Bose-Alarm! Was tun, wenn dein Bose SoundLink Mini II Audiospeaker beim Laden über Micro USB nicht lädt und piepst?

By Februar 17, 2017Company @de, tizi @de

Der kompakte Bluetooth Speaker Bose SoundLink Mini II ist Teil des Lebens von vielen Musikfans. Er kann in seinem Charging Dock oder unterwegs direkt über das mitgelieferte USB-Micro Kabel geladen werden – möchte man meinen. Denn egal an welche USB-Ladestation oder -Netzteil man direkt an den Bose Speaker per Micro-USB-Kabel auch ansteckt, er gibt nerviges Dauerpiepsen von sich und lädt nicht.

Warum der Bose SoundLink Mini II beim Laden Probleme macht
Dem Problem ist das equinux Technik Team nachgegangen und hat sich den SoundLink Mini II ins tizi Labor geholt, denn auch mit tizi Geräten kam es bei uns zur Pieps-Party.

Unser Resultat: Der Ladebaustein vom SoundLink Mini II verursacht die Probleme. Unsere Techniker analysierten, dass eine zickige Bose-Ladeeinheit extrem sensibel auf Schwankungen reagiert und nicht verkraftet. Diese sind bei gewöhnlichen und längeren Micro-USB-Kabeln allerdings normal. Der Bose-Lautsprecher akzeptiert nur immer einen konstanten Ladestrom von 5 Volt, den das mitgelieferte oder das alternative USB-Kabel durch ihre Länge nicht leisten können. Die Folge: Piiiiieps!

Deine Lösung: Ein kurzes, hochwertiges Kabel wie tizi Schlingel Micro USB
Es ist ganz einfach. Auf die Länge kommt es an. Und auf den Kupfergehalt des Kabels. Leider haben No-Name-Kabel mittlerweile so gut wie gar kein Kupfer mehr. Nur darüber kann man Kabel zum niedrigen Preis anbieten. Wir empfehlen daher den tizi Schlingel für Micro USB. Dieses Kabel von uns ist kurz, transportabel und das Laden deines Bose SoundLink Mini II klappt.

Der tizi Schlingel Micro USB ist online bei Amazon zum Preis von 14,99 EUR erhältlich.